Zum Schulstart einen swoppster - auch wenn das nicht im Lehrplan steht

07.07.2016 14:22

Swoppster Schulstart_small

Jetzt sind erst einmal Ferien angesagt, klar. Aber die meisten Eltern werden es noch wissen: Wenn die Schule wieder losgeht, heißt es, gaaanz lange gaaanz still auf gaaanz harten Stühlen zu sitzen. Am Mobiliar in unseren Bildungseinrichtungen hat sich seit vielen, vielen Jahren bis heute nichts geändert. Am Bewegungsdrang von Kindern allerdings auch nicht.

Kinder wachsen jeden Tag. Sie müssen ihren Körper, ihre Muskeln und ihre Knochen täglich trainieren und stärken. Dies gilt vor allem für das Kita- und Grundschulalter. Gegen die harten Stühle in der Schule können Sie als Eltern in der Regel leider nicht viel tun. Zu Hause sieht das anders aus. Ob die Kids Hausaufgaben machen, TV gucken oder mit ihrer Spielekonsole beschäftigt sind - auch hier verbringen sie eine Menge Zeit sitzend. Mit dem swoppster von aeris bringen Sie Bewegung in Ihre Kinder, was auch immer sie gerade tun.

Eine ausreichende Bewegung ist ebenfalls unverzichtbar für die Hirnreifung, sprich: die geistige Entwicklung Ihres Nachwuchses. Die 3D-Ergonomie des swoppsters lässt ihren Sohn oder Ihre Tochter nach Herzenslust hin und her schwingen, aufspringen, sich wieder setzen - das fördert die Durchblutung und in der Folge die Versorgung mit Sauerstoff, was zu höherer Konzentrationsfähigkeit des Kindes führt.

Was liegt also näher, als sich zum Schulstart Gedanken zu machen, wie Sie Ihrem Kind den beginnenden "Ernst des Lebens" nicht gaaanz so ernst gestalten?