Einfache Tipps gegen Rückenscherzen im Büro

11.08.2016 15:34

tipps_small

Stundenlanges Sitzen ohne ausgleichende Bewegung begünstigt Rückenschmerzen und viele weitere Symptome. Wer einem Bürojob nachgeht und täglich viele Stunden im Sitzen verbringt, erhöht das Risiko, früher oder später unter solchen Beschwerden zu leiden. Dabei lässt sich bereits mit einfachen Übungen das Büroleben etwas aktiver gestalten.

- Um in Bewegung zu bleiben, sollte konsequent auf Aufzüge verzichtet werden. Das Treppen steigen wird so zum Mini-Fitnesstraining für zwischendurch.

- Geräte wie Drucker, Kopierer oder das Faxgerät sollten nicht direkt neben dem Schreibtisch abgestellt werden. So werden garantiert während des Alltags immer wieder einige Schritte zurückgelegt.

- Wer alleine in seinem Büro arbeitet, sollte sich beim Telefonieren Bewegung gönnen. Der Gesprächspartner merkt schließlich nicht, ob sein Gegenüber während des Telefonats sitzt oder herumläuft.

Neben diesen elementaren Tipps ist zu überlegen, ob auch das Sitzen selbst aktiver gestalten werden kann. Stuhlmodelle wie der swopper Classic oder 3Dee des Münchner Herstellers Aeris sind mit ihrer 3D-Technologie hierfür eine Überlegung wert. Durch das flexible, freie Sitzgefühl wird verhindert, dass Muskeln und Gelenke dauerhaft die gleiche Position und somit Fehlstellungen einnehmen, die ein häufiger Schmerzauslöser sind.