Was ist eigentlich eine Lordosenstütze?

03.04.2019 11:46

Lordosenstütze

In den Produktbeschreibungen unserer Bürostühle mit Rückenlehne stößt man häufiger auf das Wort "Lordosenstütze", etwa beim 3Dee von aeris oder beim HAG Capisco. Doch was ist damit gemeint? Was ist überhaupt Lordose?

Lordose ist ein medizinischer Fachbegriff und bezeichnet die natürliche, nach vorn oder bauchwärts gerichtete Krümmung der Wirbelsäule im Lendenbereich. Die Lendenwirbelsäule wird von Bauchmuskeln gehalten. Werden diese schlaff, wölbt sich die Lendenwirbelsäule mit der Zeit rückenwärts, und es entsteht eine Kyphose, die auf Dauer zu einer Fehlhaltung des gesamten Oberkörpers führt, bekannt als Rundrücken. Dieser kann zu starken Schmerzen führen, die zum Teil auch in die Beine ausstrahlen.

Die Lordosenstütze in Bürostühlen - aber auch in Autositzen oder Lattenrosten für Betten - unterstützt die natürliche Wirbelsäulenkrümmung und sorgt für eine entspannte Haltung und eine Entlastung des Rückgrats. Da jedoch jeder Mensch anders gebaut ist, muss eine sinnvolle Lordosenstütze und der dazugehörige Lehnendruck in der Wölbung und in der Höhe individuell einstellbar sein. Beim 3Dee und beim HAG SoFi geschieht das mit einem kurzen Handgriff. Dadurch wird nicht nur der Sitzkomfort gesteigert, sondern auch die Möglichkeit von Haltungswechseln gefördert.

Andere Bürostühle wie der aeris swopper classic oder der Capisco 8105 ohne Rückenlehne können auf die Stütze verzichten, da sie durch ihre Beweglichkeit die natürliche Körperhaltung des Menschen geradezu "erzwingen", indem sie die normalen Bewegungsimpulse beim Sitzen mitvollziehen. Wer auf eine Lehne an seinem Bürostuhl Wert legt, sollte auf jeden Fall darauf achten, dass eine individuell einstellbare Lordosenstütze integriert ist.